ALF KRAULIZ
Idee – Konzept – Regie – Produktion – Marketing

 

Alf Krauliz

Index
Intendanz
Bühnenproduktionen
Events
Musik
Kabarett
Publikationen
Wissenschaftl. Studien


Dr. Alf Krauliz ist seit über 30 Jahren Kulturmanager, Künstler und Regisseur. Seine Kunstaktionen, Veranstaltungen und Festivals setzen seit Jahrzehnten Akzente im In- und Ausland.

Er ist interdisziplinär tätig und versteht es, Kultur und Wissen-schaft, Kunst und Wirtschaft zu verknüpfen. Als Wissenschafter (promovierter Geologe), Autor, Lektor, Musiker, Regisseur, Produzent, Festivalintendant und Inhaber der Agentur „Ideenfindung Ei“ hat er eine Vielzahl an Projekten verwirklicht.


Alf Krauliz ist leidenschaftlicher und engagierter Crossover-Experte, Vordenker, Inszenator, Eventspezialist, Kenner der heimischen und internationalen Musikszene, Talenteförderer und Lehrer für Ideenfindung, Kreativität, Rhetorik und Präsentation.

Wenn Alf Krauliz Regie führt, treffen jahrzehntelange Erfahrungen mit Bühnenbetrieb, Musik, Sprache und Bildender Kunst auf den Einsatz der neuesten Technologien. Jedes Event ist ein einmaliges Ereignis. Er ist Spürgeist, Erfinder und Finder gleichermaßen.

Seit Sommer 2002 leitet er die „Sommerakademie Motten“ im Waldviertel, deren Seminare und Veranstaltungen sich an die Einheit von Körper, Seele, Geist, Sinn und die Entwicklung der eigenen Kreativität richten.


Die Sommerakademie Motten versteht sich als Forschungsstation, Trainingszentrum, Kulturwerkstatt und Diskussionsforum in Hinblick auf die Beschäftigung mit ganzheitlichen Themen.


Am Institut für Unternehmensgründung der Wirtschafts-Universität Linz lehrt er seit 2001 das Fach „Kreativität und Ideenfindung“.





PUBLIKATION

MEIN FREUND ROLF-PETER SCHWEENEBAUCH
Projekte Verlag Cornelius GmbH

www.schweenebauch.com
Dieses Buch erhalten Sie unter: www.projekte-verlag.de
www.amazon.de

Räume in Bewegung. Zehn Jahre Donaufestival. Alf Krauliz, Marion Mauthe, Lukas Beck.

Das Buch „Räume in Bewegung“ ist im November 2002 im Springer Verlag erschienen.

buch

Etwa 280 Seiten. Zahlreiche, großteils farbige Abbildungen
Format: 23x30 cm
ISBN 3-211-83864-3

Bestellung bei Amazon
Bestellung bei Springer Verlag

Metropol, kleine Bühne im Garten
Foto: Johannes Kittel

Lizzy Engstler als "Valerie" im gleichnahmigen Musical, 1985
Foto: Fotostudio Pichler

Misthaufen
Foto: Bernd Enzmüller

 

 

 

 

Der Mammutstein zwischen Heidenreichstein und Litschau
Foto: Alf Krauliz

Intendanz

Gründer und Organisator des Wiener Stadtfestes (1978 bis 2000)
Gründer und Leiter des Wiener Kulturhauses Metropol (1981 - 1990)
Tabutheaterfestival 1, 2 (1986, 1987)
Intendant des Niederösterreichischen Donaufestivals (1990 - 2000)


 

Bühnenproduktionen

Bühnencollage "Glasscherben und Illusionen" für den Steirischen Herbst (1972)
Produktionen für die Wiener Festwochen: Schabernack, Festival der Clowns, Zeit der Puppen , Valerie,
"Drausst' in Hernals" (1975 - 1985)
Literatur-, Tanz- und Theaterprojekt "Central Europe", Brüssel und Kopenhagen (2001, 2002)


 

Events (für Details siehe Referenzen)

Tanzfestival "East meets West" (1988)
Das Europafest "Zwischen E und U" am Wiener Heldenplatz zum Beginn der EU-Präsidentschaft Österreichs, live von mehreren Fernsehstationen übertragen (1998)
"Gala für Menschenrechte" in der Hofburg (1998)
„Native Festival“ im nördlichen Waldviertel (1999)
Multikulturprojekt „Cultessa“ im Wiener Burghof (2001)
Central Europe One – Culture for Enlargement, Brüssel (2001)
Central Europe Dance – Art of Dance of Central Europe, Kopenhagen (2002)
Buchpräsentation “Räume in Bewegung”, Kloster UND, Krems, (2002)
Fest des Feuers, Anderswelt (2002)
Cross the Border Festival, „Über die Grenzen“ (2004)
Tridentity – DreiLänderTag, Hohenau an der March (2004)
Sommerakademie Motten 2002-2004
50 Jahre Staatsvertrag, Belvedere (2005)
Eröffnung Landesakademie NÖ "Lauter Helden", "Kreisgräben" (4. Mai 2005)
Sommerakademie Motten 2005 (1.7. - 26.8.2005)
Sommerakademie Motten 2006(1.7. - 26.8.2006)
Eröffnungsveranstaltungen der NÖ Landesausstellung 2007 Feuer&Erde in St. Peter/Au und Waidhofen/Ybbs (27. April 2007)
Sommerakademie Motten 2007 (6.6. - 26.8.2007)
Sommerakademie Motten 2008 (30.5. - 31.8.2008)
Eröffnungsveranstaltungen der NÖ Landesausstellung 2009 "Österreich - Tschechien. Geteilt - Getrennt - Vereint" in Horn und Raabs (17. April 2009)
Sommerakademie Motten 2009 (29.5. - 31.8.2009)


 

Musik

Sänger, Texter, Komponist der Gruppe „Misthaufen“

Discographie:


LP: Misthaufen - Made in Austria
LP: Wer haglich is bleibt üba
Hart, aber ungerecht

Singles:
Im Park is sche/Wer haglich is bleibt üba
Schabernack/ Volksmund
Nägelbeißa-Boogie/ Ja in der Vorstadt
Souheila/ Verfremdung
Schmoddelkind/ Spinnenfänger


 

Kabarett

Verschieden Bühnenprogramme mit der Musikgruppe „Misthaufen“
Radiosendung „Ui jegerl“ monatlich für Studio NÖ (1971-1976) (E.W. Marboe)


 

Publikationen

Alf Krauliz, Marion Mauthe: 10 Jahre Donaufestival: Räume in Bewegung, Springer Verlag (2002)
Alf Krauliz: Alles Klar. Texte, Eigenverlag, 1990
Herausgeber des Metropol-Journals und des Donaumagazins (1981-2000)
Diverse journalistische Beiträge und Essays für „Die Presse“, „Wiener Journal“, „Donaumagazin“, „Morgen“, „Die Furche“, sowie Broschüren (Das Wiener Stadtfest, Kultur als Lustprinzip)
CINDIS (Studie): "Natur und Kultur im nördlichen Waldviertel und südlichen Tschechien"
Alf Krauliz: Mein Freund R.P. Schweenebauch , Projekte-Verlag, Erscheinungstermin: November 2009.


 

Wissenschaftliche Studien

Gründer des Vereins CINDIS, Center of Interdisziplinary Studies and Research (Natur und Kultur):
Veranstaltungen im nördlichen Waldviertel und Tschechien zum intensivierten Erfahrungsaustausch im
wissenschaftlichen und kulturellen Bereich
Projektstudie: "Natur und Kultur im nördlichen Waldviertel und südlichen Tschechien". Forschungsprojekte
CINDIS I (2001), CINDIS II (2002-2004)